Wohnanlage Moritz-Weinrich-Haus  

"Moritz-Weinrich-Haus"

Seit Juli 2005 besteht gleich vis-à-vis des Altenpflegeheimes im Elisabethweg 2a das neu erbaute Moritz-Weinrich-Haus, benannt nach dem früheren Caritasdirektor Moritz Weinrich, der vor seiner Zeit in Fulda lange Jahre als Homberger Pfarrer tätig war. Die Seniorenwohnanlage umfasst zwölf Wohnungen für jeweils eine Person (45.8 - 54,4 qm) und zwei Wohnungen für jeweils zwei Personen (70qm), die selbstverständlich individuell möbliert werden können. Bei einem späteren Umzugswunsch ins Altenpflegeheim erhalten die Mieter den ersten dort frei werdenden Platz angeboten. Ein Teil der Wohnungen in der Wohnanlage ist für Mieter mit Wohnberechtigungsschein vorgesehen.

Alle Wohnungen im Moritz-Weinrich-Haus sind ebenerdig bzw. durch den Fahrstuhl zu erreichen, die Bäder sind modern und behindertengerecht eingerichtet. So ermöglichen sie auch gebrechlicheren Menschen ein völlig selbst bestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden.

Das „Moritz-Weinrich-Haus“ ist eine Wohnanlage, in der Senioren als Mieter eigenständig wohnen, aber individuell nach ihren Bedürfnissen auf Serviceleistungen aus dem Pflegeheim zurückgreifen können. Dazu gehören beispielsweise die Wäsche- und Wohnungsreinigung, Teilnahme an den Mahlzeiten in der Altenpflegeeinrichtung, Teilnahme an Festen und Veranstaltungen. Pflegerische Versorgung und Hausnotruf kann bei Bedarf durch einen ambulanten Pflegedienst übernommen werden.

Weitere Infos zum Thema »Seniorenwohnanlage «