Diözesan-Caritasverband Fulda, 09.10.2012

Erfolgreiches Altenpfleger-Examen

25. Lehrgang der Caritas-Lehranstalt ging zu Ende: Für 25 Start in den Beruf

Fulda (cif). Jubiläumsjahrgang mit entsprechender Absolventenzahl: 25 junge Frauen und Männer, die sich in den vergangenen drei Jahren im 25. Jahrgang der Caritas Lehranstalt für Altenpflege zu Altenpflegerinnen und Altenpflegern ausbilden ließen, konnten bei einer Examensfeier im Kreise des Lehrerkollegiums mit Schulleiterin Petra Jestädt kürzlich ihre Abschlusszeugnisse in Empfang nehmen. Auch viele Einrichtungsleiter aus den Altenpflegeheimen waren gekommen, um „ihren“ Auszubildenden gebührend zu applaudieren.

Wir befinden uns in der Kapelle der Behindertenhilfe in der Ratgarstraße. Alle ehemaligen Schüler, ihre Lehrer und das Team der Leitung sowie unser Caritasdirektor haben sich in festlicher Kleidung zu einem Gruppenfoto vor dem Altar versammelt. Sie strahlen Zufriedenheit und Freude aus.
Absolventen, Lehrern, Schulleiterin und Caritasdirektor
Pressefoto C. Scharf/Caritas FD

Seitens der Verbandsleitung waren Diözesan-Caritasdirektor Dr. Markus Juch und der Ressortleiter Altenhilfe Achim Eng bei der Feier mit dabei. In seinem Grußwort betonte Dr. Juch, dass die nun examinierten Pflegerinnen und Pfleger „heiß begehrte Mangelware“ seien, denn längst gäbe es in dem wachsenden Pflege-Arbeitsmarkt nicht mehr genügend qualifizierte Fachkräfte. „Ihnen stehen alle Wege offen“, betonte der Caritasdirektor. „Und mit einem Pflegestudium ist auch eine spätere akademische Weiterqualifikation in diesem Berufsfeld möglich!“

Petra Jestädt, Altenpflegeschulleiterin seit Anfang des Jahres, unterstrich in ihrer Laudatio, dass die dreijährige Ausbildung dieses 25. Schuljahrganges auch unter Einbindung einiger neuer Lehrerinnen und Lehrer vollzogen wurde. So freue sie sich gemeinsam mit Kursleiterin Waltraud Röhl-Pfingsten und dem gesamten Kollegium ganz besonders, dass alle Teilnehmer des Ausbildungskurses erfolgreich abgeschlossen haben. Der Zeugnisübergabe war ein gemeinsamer Gottesdienst in der Kapelle der Behindertenhilfe in der Ratgastraße, wo sich auch die Altenpflegeschule befindet, vorausgegangen.

Weitere Infos zu diesen Themen: