Leben in St. Marien  

Tagesstruktur

Mit der Vorgabe einer Tagesstruktur bieten wir den Bewohnerinnen und Bewohnern ein Gerüst an, das ihnen zur Orientierung im Tagesablauf dienen soll und das sich aus arbeitsökonomischen Sicht bewährt hat. Dies Gerüst unterliegt der ständigen Überprüfung daraufhin, ob es den sich verändernden Bedingungen des Alltags und den Bedürfnissen der Bewohnerinnen und Bewohner noch entspricht. Und selbstverständlich versuchen wir stets im Einzelfall die individuellen Bedürfnisse und Wünsche der Bewohnerinnen und Bewohner des Altenpflegeheims St. Marien im Tagesablauf zu berücksichtigen. So sind beispielsweise die "Mahl-Zeiten" bewusst weit gehalten, dass sich die Bewohnerinnen und Bewohner je nach ihren Gewohnheiten früher oder später dazu einfinden können. Es ist aber auch möglich, nach rechtzeitiger Rücksprache mit den Mitarbeitern, zu jeder anderen Zeit seine Mahlzeit zu bekommen.

Wir sind zu Gast beim gemeinsamen Kaffeetrinken im gemütlich eingerichteten Speisesaal. Sieben Senioren sitzen an einer stielvoll gedeckten Kaffeetafel. Herr Gallenkamp verwöhnt sie mit dem Einschänken des Kaffees.

Untertitel für das Bild

















06.30 Uhr

Beginn Frühschicht.


08:00 bis 10:00 Uhr

Frühstückszeit


Vormittags

finden Veranstaltungen statt, z. B. Singkreis; Messen; Musikkreis; Tierbesuchsdienst. an den Dienstagen kommt der Friseur (Salon Wagner) ins Haus in der Zeit zwischen 08:30 und 12:30 Uhr werden Bewohner mit eingeschränkter Alltagskompetenz durch Alltagsbegleiter und Pflegekräfte im Rahmen eines Betreuungsprojekts (Wohnküche) zu Alltagsarbeiten angeleitet, damit noch vorhandene Fertigkeiten und Fähigkeiten weiter geübt und erhalten werden können.


13:00 bis ca.14:30

Mittagsruhe


13:30 Uhr

Beginn Spätschicht


13:45 Uhr

Ende Frühschicht


Ab 15:00 Uhr

gemeinsames Kaffeetrinken in den Wohnbereichen


Nachmittags

Nachmittags verschiedene Betreuungsveranstaltungen, die im Veranstaltungskalender ausgewiesen werden: z. B. Gymnastikgruppen; Hauswirtschafts- uns Spielegruppen, Gedächtnistraining etc. Außerdem werden Bewohnerinnen und Bewohnern, die aufgrund ihres Gesundheitszustandes nicht an Gruppenveranstaltungen teilnehmen können, durch Betreuungskräfte spezielle, auf sie zugeschnittene Angebote zur Einzelbetreuung oder zur Kleingruppenbetreuung gemacht.


18:00 bis 19:00 Uhr

gemeinsames Abendessen in den Wohnbereichen


20:30 Uhr

Beginn der Nachtschicht


20:45 Uhr

Ende der Spätschicht


Weitere Infos zum Thema »Leben in St. Marien«